Umwelttechnikhersteller Doppstadt aus Calbe im Salzlandkreis

In diesen Firmen wird gemobbt. Ich hoffe ich muss nun kein Backup einspielen!

Moderator: Moderatoren

Umwelttechnikhersteller Doppstadt aus Calbe im Salzlandkreis

Beitragvon Tom » So, 24 Aug 2008 1:25 +0000


Anfang August 2008 hatte Doppstadt neun Arbeitnehmern wegen "Arbeitszeitbetrugs" gekündigt. Dabei hatte das Unternehmen Detektive eingesetzt.
Der amtierende Betriebsrat soll seit Monaten Zielscheibe der Kritik seitens der Unternehmensleitung und der Initiative Pro Doppstadt sein.
Zwei Anträge auf Amtsenthebung sollen beim Arbeitsgericht Magdeburg eingereicht worden sein. Nicht betroffen von der fristlosen Kündigung sind die beiden Betriebsratsmitglieder, die nicht am Anhörungsverfahren teilgenommen hatten. Es folgte die zweite Kündigungswelle ! Fristlose Kündigung !
Betroffen: weitere sieben Mitarbeiter , incl. Mitglieder des Betriebsrats

Die betroffenen Mitarbeiter hatten im Rahmen einer gesetzlich vorgeschriebenen Anhörung zu Vorwürfen gegen zuvor bereits fristlos gekündigte neun Arbeitnehmer Stellung genommen und dort das Vorgehen der Firmenleitung als "aktives Mobbing" und "initiiert" bezeichnet. Dies wurde von der Unternehmensleitung in einer Pressemitteilung als "Beleidigung" und "Verunglimpfung" gewertet. Den Mitarbeitern wurde Hausverbot erteilt. Für ihre Betriebsratstätigkeit erhielten sie eine Ausnahmegenehmigung, die ihnen das Betreten des Firmengeländes erlaubt.

Gruss
Tom
Benutzeravatar
Tom
Site Admin
 
Beiträge: 467
Registriert: Fr, 07 Apr 2006 11:03 +0000

Re: Umwelttechnikhersteller Doppstadt aus Calbe im Salzlandkreis

Beitragvon Klausi » So, 21 Sep 2008 1:33 +0000

Es sei zu bemerken, dass die "Initiative Pro Doppstadt" n dem von ihr angestrengten Amtsenthebungsverfahren vor dem Arbeitsgericht Magdeburg eine volle Klatsche bekommen hat. Auch alle bisherigen Entscheidungen des Arbeitsgerichtes Magdeburg, in den Verfahren zu den Einstweiligen Verfügungen der Betriebsratsmitglieder wurden für die Betriebsratsmitglieder gfasst. Die Betriebsratsmitglieder hatten beim Arbeitsgericht beanragt, die Arbeitgeberin per einstweiliger Verfügung zu verpflichten, die Betriebsratsmitglieder weiter zu beschäftigen.
Klausi
 
Beiträge: 0
Registriert: So, 21 Sep 2008 1:10 +0000

Re: Umwelttechnikhersteller Doppstadt aus Calbe im Salzlandkreis

Beitragvon Klausi » Di, 23 Sep 2008 6:33 +0000

Entscheidung des Landesarbeitsgerichtes.

Ursprung der Auseinandersetzungen war der Vorwurf, der Betriebsrat hätte die Auszahlung einer Sonderzahlung verhindert. Das Landesarbeitsgericht in Halle hat nun festgestellt: Die Arbeitgeberin hätte diese Sonderzahlung jederzeit leisten können. Die vom Betriebsrat geforderte Zustimmung war dafür also nie notwendig. Der wahre Grund dafür, dass diese Sonderzahlung dann doch nicht ausgezahlt wurde, wird wohl ewig das Geheimnis der Geschäftsführung bleiben.

Beste Grüße
Klausi
 
Beiträge: 0
Registriert: So, 21 Sep 2008 1:10 +0000

Re: Umwelttechnikhersteller Doppstadt aus Calbe im Salzlandkreis

Beitragvon Klausi » Di, 23 Sep 2008 6:40 +0000

Der große Anwalt Naujoks lässt mal wieder Federn.

Die ersten Betriebsräte bei Doppstadt in Calbe haben Ihr Hausverbot per einstweiliger Verfügung außer Kraft gesetzt. Doppstadt muss sie weiter beschäftigen, am 24.09.2008 geht’s wieder an die Arbeit.
Herr Naujoks ist der Anwalt der Arbeitgeberin.

Beste Grüße
Klausi
 
Beiträge: 0
Registriert: So, 21 Sep 2008 1:10 +0000

Re: Umwelttechnikhersteller Doppstadt aus Calbe im Salzlandkreis

Beitragvon Klausi » So, 05 Okt 2008 2:39 +0000

Naujoks am Ende

Der bekannte Arbeitgebervertreter zieht vor Gericht eine finstere Mine, denn er bekommt den Betriebsrat von Doppstadt nicht klein. Daran ädern auch die Gerüchte über einen möglichen Kauf des Betriebsrates nichts die man per teuer gekaufter Anzeige unter die Läute gebracht hatte. Man hat sogar durch ein Paar Schüler/innen Flugblätter in der Stadt Calbe verbreiten lassen, um das Ansehen des Betriebsrates zu schädigen. Trotz allem ist die Zahl derer, die sich gegen den Betriebsrat aufhetzen lassen weiter gesunken. Als bei der letzten Betriebsversammlung zur Demonstration gegen den Betriebsrat aufgerufen wurde hat es nur noch für ca. 70 Demonstranten gereicht. Zur Erinnerung, ursprünglich hatten ca. 280 Mitarbeiter ein Amtsenthebungsverfahren Unterstützt, ca. 160 haben dann noch eine Vollmacht unterschrieben und vor Gericht verloren. Der Betriebsrat hat die Schlammschlacht mittlerweile beendet, nun zappelt Naujoks weil der Betriebsrat den Provokationen die kalte Schulter zeigt.
Klausi
 
Beiträge: 0
Registriert: So, 21 Sep 2008 1:10 +0000


Zurück zu Hier wird gemobbt!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast