SPD plant ALG Erstattungspflicht

Aktuelles zu Hartz IV

Moderator: Moderatoren

SPD plant ALG Erstattungspflicht

Beitragvon Medusa » Fr, 12 Okt 2007 7:19 +0000

Bild

SPD plant ALG Erstattungspflicht bei der Entlassung von Älteren
Warum plant man eine solche Erstattungspflicht nicht auch für mobbende Firmen?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,510991,00.html

Die Hartz Gesetzgebung gestern auch Thema bei Maybrit Illner.

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,187 ... 35,00.html

Gruß Medusa
Benutzeravatar
Medusa
Vielmehrschreiber
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi, 25 Jul 2007 4:57 +0000

Beitragvon Clara » Fr, 12 Okt 2007 10:07 +0000

Gute Idee, Medusa! Dummer Weise läßt sich Alter leicht belegen; Mobbing leider nicht.

Es ist schon seltsam, daß selbst unsere Politiker davon ausgehen, daß man mit 57 Jahren keine Chance mehr hat auf einen Arbeitsplatz.
Warum muß ich dann jetzt bis 67 Jahren arbeiten? Damit meine magere Rente noch magerer wird, ich 2 Jahre länger an Hartz IV knabbere und ja auch der letzte Notgroschen, den ich in arbeitssamen Jahren für´s Alter angelegt habe verbraucht ist?
Ganz sicher werde ich da was mißverstanden haben, oder? Den so gewissenlos können die gewählten Volksvertreter doch gar nicht sein, daß sie eine ganze Generation wissentlich in die Altersarmut schicken.

clarabella
Clara
Vielmehrschreiber
 
Beiträge: 21
Registriert: Do, 01 Jan 1970 1:00 +0000

Beitragvon Edine » Fr, 12 Okt 2007 10:12 +0000

@Medusa,

damit würden wir der ganzen Sache wieder ein Stück näher kommen.

Firmen die die mobben und bossen, müssen Schadenersatz und
Schmerzensgeld zahlen bis zur Rente.
Es gibt noch viel zu tun in dieser Hinsicht, ich hoffe wir
können die Politiker weiter dafür sensibilisieren.

Edine
Edine
Vielmehrschreiber
 
Beiträge: 20
Registriert: Do, 01 Jan 1970 1:00 +0000

Beitragvon Heike » Mo, 29 Okt 2007 6:59 +0000

Wenn ich Eure Beiträge so lesen, kann ich es verstehen wenn Ihr fordert, dass bei Mobbing der Arbeitgeber zahlen sollte, bis das Renteneintrittalter erreicht ist.
Doch Ihr dürft eine Seite nicht vergessen, Mobbing wird schon durch die Bundespolitik geführt. Es hat durch diese Armutsgesetze das Mobbing noch verstärkt, denn jeder versucht an dem Abgrund vorbei zu rutschen.
Somit wird das Mobbing verstärkt auf die Arbeitnehmer übertragen.
Gemeinsames entgegentreten oder gar Solidarität zwischen den Beschäftigten muss unterbunden werden, das ist die Taktik einer wirtschaftlichen Politik.
Keiner von uns sollte die Augen vor der Politik verschliessen, denn wer nicht sieht wird nicht gesehen oder wer nicht hört der wird nicht gehört.

Ich habe hier ein sehr schönes Zitat das ich Euch nicht vorenthalten möchte.

»Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen
sind die Massenmedien.
Denn sie zerstören den Geist, die Kreativität
und den Mut der Menschen, und ersetzen diese mit Angst,
Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.«
M. A. Verick
Heike
Vielschreiber
 
Beiträge: 6
Registriert: Do, 01 Jan 1970 1:00 +0000

Beitragvon Tom » Sa, 01 Dez 2007 7:34 +0000

Hallo !


Massenmedien sind die Sprachrohre der Politiker und deren Lobbyisten, um das Wahlvolk gänzlich vor den Wahlen volkszuverdummen, damit die masslose Selbstbereicherung und die Selbstbereicherung für wenige Korrupties in diesem Lande weitergehen kann, - also so wie immer - .

Und weil das Wahlvolk immer wieder volksverdummt werden kann, ändert sich nichts.

Und wenn sich etwas ändert, dann nur sehr wenig.

Also steht bei nächten 1.Mai.Demo im Jahr 2008 mal endlich alle auf !
Das wäre dann mal mehr als Null.


Gruss
Tom
Benutzeravatar
Tom
Site Admin
 
Beiträge: 467
Registriert: Fr, 07 Apr 2006 11:03 +0000


Zurück zu Hinweise & Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast