MDK - M ensch, D en K önnen wir doch gesund schreiben...

Alles rund um das Thema Mobbing, was nicht in die Thematik der übrigen Kategorien passt.

Moderator: Moderatoren

MDK - M ensch, D en K önnen wir doch gesund schreiben...

Beitragvon Ano » Fr, 10 Mär 2006 12:27 +0000

MDK - M ensch, D en K önnen wir doch gesund schreiben...
Was der MDK sich aufgrund seiner herausragenden Stellung erlaubt, schreit schon in einigen Fällen zum Himmel.

Ich erachte diesen "Verein" als die verlängerte Hand der Krankenkassen zur Reduzierung der Kosten im Gesundheitswesen und das völlig unabhängig von der Diagnose:

Hier werden trotz vieler Atteste von behandelnden Ärzten Leute sofort arbeitsfähig geschrieben, nur weil man auf eine persönliche Untersuchung des Betroffenen verzichtet und die Aktenlage gänzlich ignoriert bzw. sämtliche Tatsachen verdreht.

Ich habe damals offiziell Beschwerde beim Sozialministerium als Dienstaufsichtsbehörde eingereicht.

Anschließend wurde ein Gutachten erstellt, welches den sonstigen Attesten und Gutachten entsprach.

Leute, die sich aber nicht zu wehren wissen, sind hier ohne Anwalt bzw. Bodyguard schlecht bedient!
Ano
Vielmehrschreiber
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa, 04 Mär 2006 10:34 +0000

Re: MDK - M ensch, D en K önnen wir doch gesund schreiben...

Beitragvon surfpete » Di, 25 Aug 2009 7:21 +0000

Hallo, dem kann ich mich nur anschliesen.
Mir ist das jetzt 2x passiert, nach längerer Krankschreibung und OP am re.Arm, schickte mich meine Krankenkasse eine Woche nach der OP zum MDK. Der daraufhin auch nur mit dem Kopf schüttelte und meiner Krankenkasse einen netten Brief schrieb. 6 Wochen später wieder zum MDK der hat mich, obwohl eine weitere OP ansteht gleich vollarbeitfähiggeschrieben. Worauhin ich den Arzt von MDK fragte in Geegenwart von Zeugen was das sein soll. Dieser Arzt von MDK hat sich nicht mal die Unterlagen vom Krankenhaus noch von den weiterbehandelden Ärzten angeschaut. Nein sagt er ich wäre voll arbeitsfähig. Ich kann nur bestättigen, was mein Vorredner schreibt, der MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) ist der verlängert Arm der Krankenkasse. Und sobald man der Krankenkasse Geld kostet. Schicken Sie einen zum MDK, der wiederrum einen sofort vollarbeitfähig schreibt. Das ist eine klare Ansprache zwischen den Krankenkassen und dem MDK. Ich habe einen Rechtsanwalt und das Geundheitsministerium NRWvon diesen VMachenschaften in Kenntnis gestezt. Liebe Mitbürger ich kann nur dazu aufrufen wert euch gegen solche Machenschaften der Krankenkassen. In dem Sinne
surfpete
 
Beiträge: 0
Registriert: Di, 25 Aug 2009 7:06 +0000


Zurück zu Mobbing

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast