LAG Mainz - SA 415 / 2001 -

Urteile zum Thema Mobbing.

Moderatoren: Judge, Moderatoren

LAG Mainz - SA 415 / 2001 -

Beitragvon Admin » Mi, 09 Jul 2008 4:19 +0000

Schadensersatz für Mobbing-Opfer

Erstmals hat ein Landesarbeitsgericht einen Mobber zu Schadenersatz verurteilt. Der Chef der Volksbank Grünstadt im Kreis Bad Dürkheim 15 000 Mark an den früheren Leiter des Geldinstituts zahlen. Das Gericht führte zur Begründung an, der Verurteilte habe über Monate hinweg "die persönliche Ehre und das berufliche Selbstverständnis des Mannes massiv verletzt".

Das Opfer war nach einer Bankenfusion von seinem neuen Vorgesetzten systematisch kalt gestellt worden. Der Richter sagte: "Er traktierte den Mann mit erniedrigenden und schikanösen Anweisungen, nahm ihm die Sekretärin, den Schreibtisch und schließlich das Büro weg."

Das Urteil hat für ähnlich gelagerte Fällen Präzedenz-Charakter.
LAG Mainz 6 SA 415/2001

wer hat das Urteil im Volltext?
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
 
Beiträge: 60
Registriert: Do, 12 Jan 2006 7:59 +0000

Zurück zu Urteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast